Öffnungszeiten:

Mittwoch: 18 - 21 Uhr
Freitag: 18 - 22 Uhr
Samstag: 18 - 23 Uhr

Der Treff International in der Reuterstraße 15 in Neukölln ist eine gemütliche Einrichtung mit interessanten Veranstaltungen, Treffen von Gruppen und Initiativen, der Möglichkeit einen netten Abend bei einem Bier, Wein, ... zu verbringen, sich mit Bekannten und Freunden zu treffen oder auch neue Freundschaften zu schließen.
Es gibt die Möglichkeit die MLPD in Berlin kennen zu lernen oder auch die Räumlichkeiten zu mieten und zu nutzen.


Die nächste Veranstaltung:

ACHTUNG!!!

Änderung des Veranstaltungsbeginns

Einlass: 17 Uhr

Beginn: 17:30 Uhr

Ab 20 Uhr 20h WM-Spiel Schweden - Deutschland auf Leinwand im TREFF


Herzliche Einladung

Konzert zum 200. Geburtstag von Karl Marx

Karl Marx: Seiner Nützlichkeit wegen

Zu seinem 200. Geburtstag findet im TREFFinternational in Berlin ein Konzert mit Gina und Frauke Pietsch statt. Gina Pietsch ist Schauspielerin, Sängerin und Interpretin insbesondere von Brecht-Stücken und Liedern. Aktiv unterstützt sie aktuelle politische Veranstaltungen, u.a. ist sie neben Konstantin Wecker Schirmherrin des Rebellischen Musikfestivals. Frauke, ihre Tochter, begleitet sie am Klavier. Es erwarten uns auch Rezitationen, zum Beispiel aus dem Versuch Bertolt Brechts, das Kommunistische Manifest in Gedichtform zu verfassen.

Als Marx 1871 „Der Bürgerkrieg in Frankreich” schrieb, war die Reaktion darauf so, dass er sagen konnte: „Ich habe die Ehre, in diesem Moment der bestverleumdete und der meist bedrohte Mann von London zu sein.”

Das hielt an. Gute 100 Jahre lang sahen seine Feinde das so. Verfälscht, verlacht, verteufelt, zum alten Eisen erklärt, durch den Zusammenbruch eines Experiments der Unteren schienen seine Widersacher bestätigt. Schien, sei betont. Brecht lobt 1938 seine Gedanken ihrer „Nützlichkeit wegen”, und er würde es heute wieder tun. Denn die Kämpfe zwischen den Klassen sind nicht verschwunden, wenn auch ihre Formen sich veränderten. Sein „Die Proletarier haben nichts zu verlieren als ihre Ketten. Sie haben eine Welt zu gewinnen”, ist wahr wie eh.

200 Jahre – ein Geburtstag, den wir feiern wollen mit Liedern der Revolutionen vor und nach seiner Zeit, mit Texten seiner Werke und mit dem Erzählen seines Lebens. Gina und Frauke Pietsch tun das für ihn, für Engels, für Jenny, für uns, für die Unteren der Welt. (kn)

Eintritt: 10,-/ 6.- €

Flyer hier runterladen